Die Core-Story

Die Core-Story ist gewissermaßen die DNA der Unternehmenskommunikation und sollte daher auch im Content Marketing eine zentrale Rolle spielen.

  • Die Core Story setzt nicht beim Produkt oder Unternehmen an, sondern in der Lebenswelt des Lesers.
  • Die Core Story ist nicht die Zusammenfassung der Themenfelder, sondern ihre Schnittmenge.
  • Die Core Story ist nicht dasselbe wie die Unternehmens-Mission, sondern stärker aus Sicht des Lesers formuliert.
  • Die Core Story setzt die Motive der Mission und der Marke in eine nutzenorientierte Perspektive um.
  • Die Darstellung von Themenfeldern und Core Story in der Content-Blume erleichtert die Themenplanung.

Braucht ein gutes, im Markt tradiertes Unternehemen überhaupt so etwas wie eine „Core-Strory“? Gerade, wenn bei einem Unternehmen dessen Profil jedem bekannt ist auch neue Investitoren genau wissen worauf sie sich einlassen – und auf der anderen Seite, ein Unternehmen dessen Vertribs-Profil noch lange nicht ausgewogen stbil präsentiert werden kann und sich deshalb die so genannte „Core-Story“ also jederzeit ändern kann?

Die Core Story: Die Geschichte in der Geschichte

Wozu brauchen wir also eine Geschichte in der Geschichhte? Und nichts anderes ist diese Core-Story am Ende. Sie repräsentiert weniger die Vorzüge einer Marke, als sie in der Flut der Sozialen Medien über zu strapazieren. Welche „Core-Story“ schreibe ich für Apple? Welche für Mercedes-Benz?

Diese Idee der Core-Story ist eine perfide Erfindung von Marketing-Strategen, die auf die Unwissenheit und die Nachsicht von Unzternehmern bauen, um mehr abrechnen zu können, als Ihnen eigentlich zusteht.

Das, was uns heute als „Core-Story!“ verkauft wird gab es nämlich schon immer: es war und ist das Unternehmensprofil. Das Portfolio. Es war und ist eine kurze Zusammenfassung um das Selbstverständnis eines Unternehmens. Und jeder Unternehmer der für eine „Core-Story“ einen extra Obulus bezahlt, wird konkret über den Tisch gezogen.

Ein seriöses Unternehmen würde das Unternehmens-Selbstverständnis nicht extra monetarisieren. Es liegt warscheinlich am Überquellenden Markt im Bereich Social-Media und dem daraus folgenden subjektiven Gefühl, der Informationsflut im Internet etwas entgegen zu stellen. Und da macht sich ein neues Schlagwort – ohne einen neues Inhalt allerdings – ganz gut. Zumindest, wenn man seine Kunden nicht ernst nimmt und mit Ängsten spielt.

Broad Core Algorithm Update von Google

Mehrmals im Jahr nimmt Google wesentliche Verbesserungen an den gesamten Ranking-Prozessen vor, die als Core-Updates bezeichnet werden. Core-Updates sollen die Gesamtrelevanz der Suchergebnisse erhöhen und sie für alle hilfreicher und nützlicher machen. Heute veröffentlichet Google deren Kernupdate vom Mai 2022. Es dauert etwa 1-2 Wochen, bis die vollständige Einführung vollständig abgeschlossen ist.

google-Core-Algorithmus-Update

Das erste umfassende Core-Algorithmus-Update von 2022

Google kündigte an, am 25. Mai 2022 ein neues Kernupdate einzuführen, und das Update wird wahrscheinlich noch zwei Wochen dauern, bis es vollständig ausgerollt ist. Dies ist das erste umfassende Core-Algorithmus-Update von 2022 seit dem letzten Core-Update im November 2021. Mehrere Webmaster und SEOs sind mit diesem Update beschäftigt, da sie einige Turbulenzen in den SEO-Rankings erwarten.

Google hat die gesamten Ranking-Prozesse mehrmals im Jahr erheblich verbessert. Damit können wir zu dem Schluss kommen, dass diese Updates zu einigen spürbaren Änderungen an der Leistung von Websites führen können, die wir in früheren Kernalgorithmus-Updates festgestellt haben.

Google’s Official Announcement

Today, we’re releasing a broad core update, as we do several times per year. This update is called the May 2022 core update. Learn more: https://t.co/7kFklwdkAb

— Google Search Central (@googlesearchc) May 25, 2022

Offizielle Ankündigung von Google Google hat auf Twitter das neue Broad Core-Update offiziell angekündigt und auf seine offiziellen Richtlinien zu Core-Updates verlinkt. Heute veröffentlichen wir ein umfassendes Core-Update, wie wir es mehrmals im Jahr tun. Dieses Update wird als Kernupdate vom Mai 2022 bezeichnet. Erfahren Sie mehr: https://t.co/7kFklwdkAb — Google Search Central (@googlesearchc) 25. Mai 2022 Was sagen die Leute? Mehrere SEO-Experten und Webmaster sind mit diesem Kern-Update beschäftigt, da sie einige Spitzen oder Rückgänge in den SEO-Rankings erwarten.

Kernaktualisierungen verbessern die Search-Performence

Kernaktualisierungen sind Änderungen, die wir vornehmen, um die Suche insgesamt zu verbessern und mit der sich verändernden Natur des Webs Schritt zu halten. Während nichts in einem Kernupdate für eine bestimmte Website spezifisch ist, können diese Updates zu einigen spürbaren Änderungen an der Leistung von Websites führen, die wir in früheren Anleitungen zu den Informationen über Core-Updates für Websitebesitzer festgestellt haben:

Laut Google kann es durch dieses Kernupdate einige Auswirkungen auf das Ranking geben, dh einige Websites können einen Rückgang verzeichnen und einige könnten einen sofortigen Anstieg der Suchrankings erfahren. Wenn Ihre Websites negativ beeinflusst werden, ist an Ihren Webseiten nichts auszusetzen. Es ist üblich, dass einige der Webseiten während eines Core-Updates eine gute Leistung erbringen oder einen niedrigeren Rang einnehmen.

Nachdem dies gesagt wurde, gibt es nur eine Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Ihre Website immun gegen ein Kernupdate ist, und das heißt, die besten SEO-Praktiken zu befolgen und den Zustand der Website ständig zu überprüfen. Das Analytics-Modul von Rank Math hilft Ihnen, die Keyword-Rankings zu überwachen und ihre historischen Leistungsdaten während der Einführung des Updates zu analysieren.

Wir bestätigen umfassende Kernaktualisierungen, da sie in der Regel einige bemerkenswerte Effekte erzeugen. Einige Websites können dabei Rückgänge oder Gewinne feststellen. Wir wissen, dass diejenigen mit Websites, die Tropfen erleben, nach einer Lösung suchen werden, und wir möchten sicherstellen, dass sie nicht versuchen, die falschen Dinge zu beheben. Darüber hinaus gibt es möglicherweise überhaupt nichts zu reparieren.

Die Art und Weise verbessern, wie unsere Systeme Inhalte insgesamt bewerten

Es ist nichts falsch an Seiten, die in einem Core-Update möglicherweise weniger gut funktionieren. Sie haben weder gegen unsere Webmaster-Richtlinien verstoßen noch wurden sie einer manuellen oder algorithmischen Aktion unterzogen, wie es bei Seiten passieren kann, die gegen diese Richtlinien verstoßen. Tatsächlich gibt es in einem Core-Update nichts, was auf bestimmte Seiten oder Websites abzielt. Stattdessen geht es bei den Änderungen darum, die Art und Weise zu verbessern, wie unsere Systeme Inhalte insgesamt bewerten. Diese Änderungen können dazu führen, dass einige Seiten, die zuvor unterbelohnt wurden, besser abschneiden.

Kontakt

Die „Consumer Journey“

  1. Home
  2. /
  3. social-media

Kaufentscheidung wärend der Consumer Journey

Das ein Online-Portral der Deutschen Rentenversicherung besondere Gründe bereithält, warum man sich dort länger als nötig aufhält, ist schon bemerkenswert. Aber es stimmt: nach einem „Relaunch“ der Site, bei dem wirklich alle Beteiligten mit einbezogen wurden und im Vorfeld nicht nur Vorschläge gemacht, sondern auch richtige Testphasen durchgeführt wurden, wurde die Site ein richtiger Renner!

Die Consumer Journey und „RV-fit“

Somit ist die Deutsche Rentenversicherung RV gutes Beispiel für eine gelungene Consumer Journey. Nachdem die Besucher – bei internen Tests – selbst die Inhalte und die Logik der Site und der Navigation, mit ihren Artikeln und Angeboten, selbst austesten konnten, hat die RV mit ihrem Online-Angebot „RV-fit“ die Zugriffe auf ihre Site von eingen wenigen am Tag, auf mindestens 1000 pro Monat erhöht. Das ist ein gutes Beispiel für Think-Tanks und dem erneutern Blick auf auf das eigene Produkt, mit dem Ziel eine nutzerfreundliche Anwendung im Netz zu implementieren. Am Anfang einer solchen Änderung, gehört natürlich ein gutes Feedback-System, welches den Nutzer der Site ernst nimmt.

consumer-journey in social media
Die Consumer Journey bei RV-fit

Bei heutigen Kaufentscheidungen spielen die Sozialen-Medien eine große Rolle. Die Kaufentscheidungen werden vor allem durch Empfehlungen von Freunden und Bekannten – meist auch von Followern – beeinflusst. Bei diesem Weg, von dem ersten Kontakt mit einem Produkt oder einer Dienstleistung, bis zur gewünschten Interaktion, spielen die Meinungen anderer eine wichtige Rolle. Der Weg, von der ersten Impression bis zur finalen Kaufentscheidung, nennt man „Consumer Journey„. Und dieser Weg kann begrenzt vorgegeben werden. Untersuchungen zeigen, dass schon eine negative Bewertung von engen Freunden oder auch anonymen Usern am Beginn der Consumer Journey die Kaufentscheidung beeinflusst.

Nach Umfragen informieren sich inzwischen über 50% der Interessenten in Webcommunitys und Foren vorab über das Produkt oder die Dienstleistung. Und weniger als 5% greifen auf klassische Informationsquellen zurück. Insgesamt ist zu beobachten, dass der Einzelne die Möglichkeiten des Internet nutzt, bevor er seine Kaufentscheidung fällt.

Immer noch wird diese erste Phase der Consumer Journey nicht konsequent genutzt, um Kunden an das Unternehmen zu binden.

Consumer Journey: es geht nicht ohne Analyse-Tool

Um die Consumer Journey nachvollziehen zu können, gibt es verschiedene Analyse Tools. Google-Analytics kennt jeder, die Kritik daran ist allerdings groß und berechtigt. Das freie Analyse-Tool Matomo – früher Piwik – kann auf dem eigenen Server – oder direkt in WordPress – installiert werden mit all den Vorzügen, die eine eigene Verwaltung im eigenen Haus sozusagen mitbringt. Matomo hat in Deutschland einen Marktanteil von etwa 14,6 Prozent.

Als Open Source (wörtlich offene Quelle) wird Software bezeichnet, die öffentlich und von Dritten eingesehen, geändert und genutzt werden kann. Open-Source-Software kann meistens kostenlos genutzt werden.

Das Open-Source-Tool ermöglicht genaue Analysen Gesamtperformance und des Nutzerverhaltens. Jede Customer-Journey wird 1:1 aufgezeichnet, so dass die Bewegungsdaten eines jeden Besuchers bis auf die Personenebene betrachtet werden können. Auch ein individuelles Customer-Tracking ist umsetzbar, mit dem jede Interaktion eines Besuchers nachvollzogen werden kann.

Ein vernüftiges Online-Marketing ist ohne ein Tracking-Tool nicht mehr möglich. Aus ehtischen Gründen nimmt man natürlich Matomo – nicht zuletzt, weil man die volle Kontrolle über die Daten hat.

Die Consumer Journey kann begleitet werden. Nicht sinnvoll sind am Beginn groß aufgemachte „Sonderangebote“. Diese werden in der Regel nicht wirklich wahr genommen. Wesentlich Kundenfreundlicher sind hier und da Bilder von ausgefallenen Stücken, zum Beispiel auf facebook und Instagram. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein aggressives Kaufangebot eher abschreckt, besondere Produkte in einer besonderen Umgebung abzubilden und dahinter einen Link auf weitere Angebote zu setzen, macht mehr Sinn und bindet Konsumenten eher an einen Weg hin zur Kaufentscheidung.

Übersicht Inhalt

  1. Home
  2. /
  3. social-media

Broad Core Algorithm Update von Google

Mehrmals im Jahr nehmen wir wesentliche Verbesserungen an unseren gesamten Ranking-Prozessen vor, die wir als Core-Updates bezeichnen.

Die Core-Story

Die Core-Story ist gewissermaßen die DNA der Unternehmenskommunikation und sollte daher auch im Content Marketing eine zentrale Rolle spielen. Die Core Story setzt nicht beim Produkt oder Unternehmen an, sondern in der Lebenswelt des Lesers. Die Core Story ist nicht die Zusammenfassung der Themenfelder, sondern ihre Schnittmenge. Die Core Story ist nicht dasselbe wie die […]

Kontakt

Das Darknet und der BitCoin

Darknet: die Grundlagen für den Bitcoin Als Bitcoin bezeichnet man eine virtuelle, dezentrale Online-Währung, die ohne zentrale Organisation oder einer Landesregierung kontrolliert wird. Der Ausbau der digitalen Wirtschaft bringt viele Vorteile, zum Beispiel in Bezug auf Wachstum, Beschäftigung und Lebensqualität im Allgemeinen. Es fordert von der Politik auch viele Herausforderungen. Bitcoins wurden in den letzten […]

Die „Consumer Journey“

Consumer-Journey: Bei heutigen Kaufentscheidungen spielen die Sozialen-Medien eine große Rolle. Die Kaufentscheidungen werden vor allem durch Empfehlungen von Freunden und Bekannten – meist auch von Followern – beeinflusst.

Übersicht Inhalt

ROI? Der „Return of Investment“

Was bedeutet eigentlich „ROI“? Normalerweise übersetzt jeder das mit Return of Investment und es gilt als Messwert der vergangene Investitionen, meßbare Einnahmen oder Conversions gegenüber stellt. ROI ist damit eine der wichtigsten Größen um das Social-Media-Segment spiegeln zu können und aus duesen Bewertungen zukünftige Investitionen zu steuern, bzw. zu ändern.

Neues von WordPress

Änderungen des Themes-Editor Jeder, der die neue Aktuallisierung von WordPress, manuell oder automatisch, hochgeladen hat, wird sich warscheinlich schon über den fehlenden Zugriff auf die Dateien style.css, function.php und anderer gewundert haben. Warum sich die Community um WordPress sich auf diesen Einschnitt geeinigt hat bleibt unkommentiert. Hier also der einfache und unproblematischew Eingriff, der die […]

Raspberry PI 400 – der kleine Riese

Der Raspberry PI 400 ist ein Einplatinen-Computer mit 4GB RAM (bis zu 8 GB RAM) und einer CPU mit 4 x 1,8 GHz (Quadcore).

SEO und SEA: Interaktionen mit abstrakten KI’s

Jeder, der sich mit Suchmaschinen befasst, arbeitet an einer abstrakten, virtuellen Oberfläche, die aus den bekannten Tools – wie die „Search Engine“ oder ein „Analytics-Tool“, wie Google-Analytics, aus Dateien wie der sitemap – besteht. Jedes dieser Tools bearbeitet einen winzigen Teil einer großen abstrakten Maschine, von der auch die Suchmaschine ansich – als virtuelle Oberfläche […]

SEO und SEA: Interaktionen mit abstrakten KI’s

  1. Home
  2. /
  3. social-media

Jeder, der sich mit Suchmaschinen befasst, arbeitet an einer abstrakten, virtuellen Oberfläche, die aus den bekannten Tools – wie die „Search Engine“ oder ein „Analytics-Tool“, wie Google-Analytics, aus Dateien wie der sitemap – besteht. Jedes dieser Tools bearbeitet einen winzigen Teil einer großen abstrakten Maschine, von der auch die Suchmaschine ansich – als virtuelle Oberfläche – nur ein kleiner Teil ist. Jede Eingabe in dieses komplexe System verlangt einen Überblick über das „gropße Ganze“. Aus diesem Grund kann auch Suchmaschinen-Marketing nur dann gut funktionieren, wenn man solch ein Mensch ist: einer , der in komplexen, virtuellen Räumen wandert und dem die Pfade auf den Gipfel einer funktinierenden Intervention bekannt sind.

Die virtuelle Maschine als Raum, als ein Abstraktum, welches keine Bedeutung ausserhalb seiner eigenen definierten Grenzen hat. diejenigen welche die Stellschtauben bedienen – und im selben Augenblick dem virtuellem Taum ein Stück Neuland hinzufügen – jemand wie ein „Suchmaschinenen-Optimierer“ tut ja nichts anderes als die virtuelle Maschiene zu füttern. Hier eine Tür, dahinter dann ein neuer kleiner Raum – noch unmöbliert – dann das Fenster, dass hat noch gefehlt, nun bricht Licht hinein und damit jene neue Komponente, die das einzige Möbelstück erhellt, welches zum Beispiel ein grüner Stuhl ist. Im virtuellem Raum ist der grüne Stuhl mit Leder überzogen, hat vier Füssse und wird bei Amazon verkauft.

In gewisser Weise zäumt man das Pferd allerdings von hinten auf. ZUerst ist da der Stuhl aus Leder der auf einer Plattform verkauft weden soll und extra für dieses Etwas wird der virtuellen KI ein Raum hinzugefügt. Der Link: ein Verweis.

SEO und SEA gehören zum Suchmaschinenmarketing (SEM), welches ein Teilgebiet des Online Marketings ist. Ziel des SEM ist es, Maßnahmen zu ergreifen, die zur Gewinnung von Besuchern auf der Webseite über Suchmaschinen beitragen.